Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Stehfalzdächer: Dachanker
mit DIBt Ü-Zertifizierung
    zurück blättern  
   
 Der innovative MSA Latchways Constant Force Dachanker für Kalzip-Stehfalzdächer hat erfolgreich alle Tests und Zulassungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) bestanden.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Kalzip erlangte MSA nun deutschlandweit die DIBt-Zertifizierung für Arbeitssicherheit in Höhen und bietet Absturzsicherungssysteme und PSA an, die längst weltweit Maßstäbe gesetzt haben.

Tim Bissett, Technical Manager für das MSA Latchways Produktportfolio, bittet Konstrukteure, Bauunternehmer und Architekten bei der Identifizierung geeigneter Absturzsicherungen die Verantwortung zu übernehmen:

„Das DIBt hat hervorragende Richtlinien für den Bereich Absturzsicherung erarbeitet. Es ist aber von enormer Bedeutung, dass jeder, der für die Festlegung der Absturzsicherung verantwortlich ist, nochmals prüft, ob das ausgewählte System auf dem entsprechenden Dachtyp getestet wurde. Unterschiedliche Dachkonstruktionen verhalten sich unter Beanspruchung unterschiedlich, und bei lebensrettender Absturzsicherung ist es falsch anzunehmen, dass ein System, welches für einen bestimmten Dachtyp geeignet ist, auch für alle anderen Dachtypen passt."

Die EU-Kommission hat festgelegt, dass Anschlageinrichtungen vom Typ A, C und D nach EN 795: 2012 nicht mehr als PSA gelten, sondern Bestandteil der Struktur sind. Das DIBt hat eine nationale Anforderung für die Prüfung und Zertifizierung (abZ) eingeführt. Nach erfolgreichen DIBt-Prüfungen können abZ-zertifizierte Produkte wie die MSA Latchways Constant Force Dachanker das Ü-Zeichen tragen.

MSA ist der erste Hersteller, der für seine Constant Force Dachanker-Vorrichtung, die auf Kalzip-Aluminium-Stehfalzdächern (65/400) verwendet wird, die abZ-Zertifizierung erhalten hat.

Nigel Evens, Fall Protection Sales Leader Europe, sagt: „Das Ansehen unseres Unternehmens beruht auf Innovationen, der Liebe zum Detail und technischer Exzellenz. Wir werden von dem Wunsch geleitet, dass alle, die in der Höhe arbeiten müssen, die optimale Absturzsicherung erhalten.

Aus diesem Grund investieren wir so stark in die Prüfung unserer Produkte und Systeme, auch über die neuesten Standards hinaus."

Die MSA Latchways Produktreihe beruht auf dem Verständnis des freien Falls und der Belastungsphysik sowie der ständigen Suche nach Innovationen. Normalerweise ist das MSA Latchways Constant Force Dachankersystem für drei Nutzer ausgelegt, aber die DIBt und abZ Test haben ergeben, dass das System sogar für bis zu sechs Nutzer geeignet wäre.

Der energieabsorbierenden MSA Latchways Constant Force Dachanker (Typ 2) bietet eine seilbasierte, lastenabsorbierende Absturzsicherung sowohl für Rückhalten als auch für Auffangen. Das bedeutet, dass die Kraft, die auf den Anschlagpunkt einwirkt auf 6,5 kN reduziert wird nach dem Einsatz muss lediglich der Dachanker ausgetauscht werden, die Dachkonstruktion bleibt aber unbeschädigt.

Der MSA Latchways Constant Force Dachanker wurde in Zusammenarbeit mit führenden Dachherstellern entwickelt und benötige keine zusätzlichen Verstrebungen oder Verstärkungen. Zur Verbesserung der Gesamtästhetik sind die Dachanker Constant Force in passender Farbe zu den Profiltafeln erhältlich. Das System wir an einigen bekannten Gebäuden, wie die Grand Central Station in New York oder das europäische Parlament in Straßburg, verwendet.

Tim Bissett abschließend: "Wir alle haben eine moralische Verantwortung, bei der Sicherstellung der Absturzsicherung für die Arbeit in Höhen. Es muss daher sichergestellt sein, dass alle verwendeten Systeme für die entsprechende Dachstruktur geprüft wurden".
   
   
 
 
 
 
 
vergrößern
Latchways Constant Force Dachanker. (Bild: MSA)
   
  zurück blätternSeitenanfang