Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Schnelle High-Tech-Creme
für Horizontalsperren
    zurück blättern  
   
 Die in der Praxis bewährte Kiesol-Familie von Remmers hat Zuwachs erhalten: Neben der flüssigen Variante und der cremeförmigen Weiterentwicklung Kiesol C gibt es jetzt Kiesol C plus. Das Unternehmen zeigt die „High-Tech-Creme“ vom 14. bis 19. Januar auf der BAU 2019 in München.

Die Neuentwicklung übertrifft die hervorragenden Produkteigenschaften ihres Vorgängers für die Altbausanierung und Abdichtung, wirkt aber dank einer neuen Rezeptur deutlich schneller.


Die Injektionscreme entfaltet ihre volle Leistungskraft, weil sie aufgrund ihrer Konsistenz nicht wegfließt. Kiesol C plus kann auf denkbar einfache Weise sowohl manuell als auch mittels Kolbenpumpe in die vorbereiteten Bohrlöcher eingebracht werden.

Die Silancreme für Horizontalsperren gegen aufsteigende Mauerfeuchtigkeit verfügt über eine einzigartige Wirkformel: Das gekapselte Wasser schwimmt im Wirkstoff - und nicht umgekehrt, wie bei der herkömmlichen Variante. Das macht Kiesol C plus zur schnellsten Injektionscreme am Markt, da sie als einzige die WTA-zertifizierte Wirkungsklasse B (90-120 Tage) erreicht.

Durch die schneller einsetzende Reaktion reduziert die Creme die Aufnahme von schädlichen Fremdstoffen. Kiesol C plus lässt sich einfach verarbeiten und garantiert dabei den effizienten Einsatz des Wirkstoffs.
   
   
 
 
 
 
 
vergrößern
Die Injektion von Kiesol C plus kann auch manuell erfolgen. (Bild: Remmers)
  Leserkontakt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
BAU
Halle B6
Stand 538
  zurück blätternSeitenanfang